Mittwoch, 16. Dezember 2015

Botschaft 3. Dezember 2015

3. Dezember 2015 AM / ass
 
Botschaft der lieben Gottesmutter

Meine geliebten Kinder:

Heute spreche ich zu euch die gleichen Worte, wie ich sie in Fatima zu den Kindern gesprochen habe!

Busse * Busse * Busse !

Kehrt um. Tut Busse. Bittet die treuen Bischöfe und Priester, dass sie ihre Herden sammeln und mit ihnen Busse tun, bevor es zu spät ist.

Schaut, in die Welt und seht, was jetzt Alles geschieht:
Es gibt immer noch mehr Kriege und überall lauert Verderben und Tod.

Jetzt ist dann das Fest, das Gedenken der Geburt meines göttlichen SOHNES. Ja, wie viele Menschen wissen noch davon und, um was es da überhaupt geht? Sind in diesen Tagen nicht nur Geldgier, Geschäftemachereien im Spiel?

Begeht diese Tage in Stille!
Betet oft und viel. Und, bittet den Heiligen GEIST um Seinen Beistand; ihr braucht ihn! Denn, die Prüfungen werden noch schwerer werden. Doch, verzagt nicht.

Haltet euch an das, was ich euch immer gesagt habe:
Verlasst den engen Weg nie! Denn, rechts und links ist das Verderben! Gebt mir eure Hände und ich werde euch durch diese furchtbare Finsternis führen!

Und, nochmals sage ich euch:
Achtet auf die Zeichen. Es werden derer noch mehr kommen!

Doch, wenn ihr treu bleibt, in der ewigen Wahrheit; und, die Priester bittet, dass sie euch immer stärken, in den heiligen Sakramenten; dann, könnt ihr standhaft bleiben!
Denn, nur das ist noch die Rettung!
Ja, begeht diese Tage in Stille.

Ich sage nochmals:
Bringt Opfer und seid euch bewusst, dass euch am Tag der Geburt CHRISTI, das grösste Geschenk gegeben wurde – die Erlösung von den Sünden! Wäre ER nicht gekommen und hätte ER diesen Kreuzweg nicht auf sich genommen; dann, wären Alle noch in der Finsternis!

Darum:
Dankt GOTT für dieses Geschenk. ER hat euch die Tür zum Himmelreich geöffnet.

Nun, meine geliebten Kinder:
Ja, mein Herz ist voller Trauer, weil ich sehe, was jetzt Alles geschehen wird. Aber, bleibt treu. Harrt aus. Ich bin mit euch, wenn ihr mich immer darum bittet.

Betet * Betet * Betet !

Und nochmals:
Busse * Busse * Busse und Umkehr! Nur das kann noch retten!

Myrtha: „ …
Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina: Bleibt unsere Fürbitter.“

Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen