Montag, 1. Juli 2013

Botschaft 11. Juni 2013

11. Juni 2013 AM / ass

Botschaft der lieben Gottesmutter

Meine geliebten Kinder:

Habe ich euch nicht schon so oft gesagt, dass ihr auf die Zeichen achten sollt ?
Geschehen nicht auch heute Zeichen, welche die Menschheit zur Vernunft bringen sollten ?

Ja, ihr alle wisst aus der heiligen Schrift, im alten Testament, wo geschrieben steht, als Adam und Eva gegen GOTT sündigten, als sie auf die Schlange hörten, die den Satan verkörperte, als diese zu ihnen sagte: Nehmt von diesem Baum und ihr werdet sein wie Gott.
Aber der HERR hat sie aus dem Paradies weggewiesen.
Immer wieder sündigte die Menschheit.

GOTT gab die zehn Gebote, dass wieder Ordnung herrscht !!

Doch, wer verkündet heute diese zehn Gebote noch? Und wer lehrt sie und wer hält sie noch ?

Denkt an die Arche Noah und denkt an Sodom und Gomorra,
als GOTTES GERECHTIGKEIT eingreifen musste !

Meine geliebten Kinder:
Immer wieder hat der HERR Propheten gesandt, um die Menschheit auf ihre Sünden aufmerksam zu machen und ihnen zu sagen, was geschieht, wenn weiter so gesündigt wird !

Ja, und so geschieht es auch heute !
Die Menschheit sündigt gegen GOTT. Furchtbar! Ja, furchtbar gegen die heiligen zehn Gebote!
Auch hier ist Satan am Werk. Er sagt den Menschen: Tut dies, tut jenes. Erfindet neues Leben und tötet das Ebenbild GOTTES schon im Mutterleib und ihr werdet sein wie GOTT. Ihr könnt alles neu erschaffen. Ihr seid Herr auch über das Firmament und über die ganze Schöpfung. Alles könnt ihr selbst machen.

Meine geliebten Kinder: Der furchtbare Stolz, Frucht Satans, zerstört die ganze Menschheit !
Ja, der Mensch zerstört sich selbst und bedient sich dazu der Götter !

Meine geliebten Kinder: Nur Irrglauben lehrt solches:
Sich selbst umzubringen und den Nächsten dazu !!

Doch der wahre GOTT ruft nicht auf zum Töten !
ER wird Sein Ebenbild, das ER schuf, nie töten! Nein!

Die Irr- u. Ungläubigen, die nicht an GOTT glauben, ja, diese zerstören das Leben !

Meine geliebten Kinder: Darum hat auch heute GOTT wieder Propheten ausgesandt,
um die Menschheit wegen ihrer furchtbaren Taten zu warnen !

Ja, Seine Liebe, GOTTES LIEBE ging soweit, dass ER mich, die Mutter, sandte, ganz besonders für alle Priestersöhne, um ihnen zu helfen !
Doch nur wenige hören auf mich.
Und so viele machen sich lächerlich über mich und wollen nichts von mir, der Mutter, wissen !

Meine geliebten Kinder: So viele Bischöfe hindern ihre eigenen Mitbrüder im Bischofs- und
im Priesteramt daran, den Auftrag zu erfüllen, so wie GOTT ihn gab.
Schon so oft habe ich gesagt, dass sich so viele mit Mietlingen umgeben, welche die Kraft
und die Macht des Priestertums, zu heilen und die Seelen vom Tod aufzuerwecken, nicht haben !
Ja, sie hindern ihre Mitbrüder daran, ihren Auftrag zu erfüllen.
Wehe diesen, wenn sie einst vor GOTT hintreten müssen !

Meine geliebten Kinder, ihr alle wisst und ich habe es euch auch schon oft gesagt:

Das grösste Übel ist der deutschsprachige Raum,
welcher gottlose Gesetze erlässt. Alles wider GOTT !!
Und es gibt umliegende Länder, die diese gottlosen Gesetze übernehmen !

Darum, meine geliebten Kinder, muss GOTTES GERECHTIGKEIT auch hier eingreifen,
so wie ER es immer getan hat !

Wehe den Menschen, die in diesem Stolz verharren, nicht mehr an GOTT glauben und meinen, selbstgöttlich zu sein !!!

Meine geliebten Kinder: Die Zeichen sind schon da und es werden noch mehrere geschehen,
wenn die Menschheit sich nicht bekehrt !!

Und dazu sind ganz besonders alle Priestersöhne verpflichtet, den Herden wieder zu sagen, was GOTT will und was GOTTES Auftrag ist; nicht nur für den Leib! Nein! GOTT will einst die Seelen !!
So viele Seelen sind krank und viele schon dem Tod verfallen !!

Darum, meine Priestersöhne im Bischofs- und im Priesteramt :
Erfüllt euren Auftrag. Seid mutig, wie es die Propheten waren. Lehrt die ewige Wahrheit, so, wie GOTT sie gab. Weicht nicht zurück vor denen, die euch nach dem Leben trachten. Nein, ich eure MUTTER, werde euch beschützen, wenn ihr mir vertraut.
Aber um eines bitte ich euch: Ruft immer den heiligen GEIST an, dass ER euch erleuchtet und die Kraft gibt, euren Auftrag zu erfüllen. GOTT hat euch alle einst berufen. Doch ER hat euch auch den freien Willen gelassen, eure Berufung in Treue zu erfüllen oder weg zu laufen.

Ja, meine geliebten Kinder, nochmals rufe ich euch alle auf :
Betet für die ganze Menschheit, denn sie steht am Abgrund. Ja, sie zerstört sich selbst, weil sie GOTTES Ordnung, GOTTES Schöpfung missachtet !

Die Menschen greifen ein, wo doch alles GOTT allein gehört und sie wollen sein wie Gott !
Ja, auch Luzifer tat einst dieses und sagte:Ich will sein wie Gott.Und als er fiel, wollte er die ganze Menschheit mit in den Abgrund ziehen. Aber, hört nie auf seine Eingaben, denn er will noch viele Seelen an sich reissen !

Doch, wenn ihr auf dem engen Weg bleibt und mir eure Hände gebt, werde ich euch durch diese Finsternis führen. Denn GOTT ist mit euch und ER segnet euch, durch mich, eure MUTTER. Betet. Betet. Betet.

Bleibt treu in der ewigen Wahrheit und trägt das Kreuz, das GOTT euch gibt. Es ist nicht schwe-rer, als ihr es tragen könnt. Vertraut auf IHN und folgt eurer MUTTER auf dem Weg zum LICHT.

Betet, Betet, Betet. Die Zeit drängt. Denn Wie ich sagte, ist die Zeit zur Umkehr jetzt dann zu Ende !!!

Myrtha: „Oh Mutter, warum das alles? Nein, nicht fragen, warum, wir wissen es. Ja, wir wissen es: Unser Ungehorsam! Oh Mutter, auch wir sind mitschuldig an allem. Denn auch wir schweigen so oft zu dem, was gegen GOTT ist. Oh MUTTER, bitt Du den Heiligen GEIST, dass ER uns die Kraft gibt, für GOTT zu bekennen, was ER will und was Schuld und was Sünde ist.

Pater Pio: Du bittest Deine Mitbrüder im Priesteramt:
Folgt der MUTTER und erfüllt ihre Bitte, bevor es zu spät ist.

Nun beginnt das sehr schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen