Donnerstag, 16. August 2012

Botschaft 7. August 2012

7. August 2012 AM / ass

Botschaft der lieben Gottesmutter

Meine geliebten Kinder:

Schon oft habe ich zu euch über die heiligen zehn Gebote gesprochen, die nicht mehr gelehrt und nicht mehr gehalten werden.
Heute will ich euch etwas über das Gebot sagen: ‚Du sollst nicht die Ehe brechen.’

Wer die Ehe bricht und sich einen neuen Partner sucht und ihn findet, der hat eine schwere Sünde begangen. Ja, dieser Mensch hat nicht mehr das Recht, die heilige Eucharistie zu empfangen !

Und wenn ein Priester seinen Bund mit GOTT bricht, dann wiegt diese Sünde noch schwerer, wenn sich dieser Priester eine Partnerin oder einen Partner nimmt und in diesem Zustand verharrt. Auch dieser hat dann nicht mehr das Recht, den LEIB und das BLUT des HERRN zu empfangen !
Diese Sünde wiegt noch schwerer, weil der Bund mit GOTT gebrochen wurde!
Wenn ein solcher Priester den Dienst am Altar weiterhin vollzieht, ist er ein Heuchler und er beschmutzt mit seinen Lippen und Händen den Opferaltar des HERRN !

Wenn ein Bischof solches duldet und diese Priester weiterhin im Heiligtum GOTTES behält, macht er sich an dieser grossen und schweren Sünde mitschuldig !

Solche Sünden sind noch schwerer als jene, die einst Judas beging !

Denn sie vergreifen sich am OPFER, am LEIB des HERRN !!!

Darum bitte ich euch, meine geliebten Kinder:
Betet für diese Menschen, dass sie in Reue zurückkehren und Busse tun. Nur Busse und Umkehr kann diese Seelen noch retten.

Ja, meine geliebten Kinder:
Wie gross sind die Sünden, die jetzt gegen die heiligen zehn Gebote begangen werden !!

Ich habe euch schon gesagt, dass täglich so viele Menschen umgebracht werden. Ja, unschuldige Menschen, Geborene und Ungeborene! Alle diese Seelen schreien zum HERRN. Denn auch sie haben den Auftrag erhalten, das zu empfangen, was der HERR ihnen geschenkt hat und den Weg zu gehen und ihre Aufgabe zu erfüllen, die sie erhalten haben. Und das verhindern gottlose Menschen im Dienste Satans !
Wehe diesen, die solches veranlassen und tun !
Auch sie sind des Todes, wenn sie sich nicht in Reue und Umkehr bekehren !

Ja, meine geliebten Kinder:

Schon so oft habe ich euch gesagt, dass immer mehr Zeichen geschehen !!

Doch, wer achtet darauf ?

Alle gehen den gleichen Weg weiter, als wenn nichts geschehen wäre !!!

Doch, meine geliebten Kinder:
Die Drangsale sind gross und sie werden noch grösser werden. Wenn die Menschheit es nicht sehen und nicht verstehen will, können meine Worte ihnen nicht mehr helfen.

Denn, die Menschheit glaubt nicht, dass mein göttlicher SOHN mich gesandt hat, um zu helfen, zu mahnen und zu tadeln und das besonders für die Priestersöhne.

Ja, die Mehrheit weist mich zurück. Sie stossen mein liebendes Herz und meine Hände weg und wollen nichts wissen. Ja, sie glauben nicht mehr und viele Priestersöhne tun den Dienst am Opferaltar, ohne selbst daran zu glauben. Das ist eine furchtbare Heuchelei. Sie täuschen ihre Herden und führen die Menschen ins Verderben !

Oh, meine geliebten Kinder, ich bitte euch:
Betet für diese Bischöfe und Priester. Denn für sie wird das Gericht, die Rechenschaft für jede Seele, die durch sie verloren geht, einst gross sein !

Darum rufe ich euch heute wieder auf, meine geliebten Kinder:
Achtet auf die Zeichen. Denn vieles geschieht jetzt schon heute und niemand hätte gedacht, dass solches geschehen wird. Und alles wird noch schwerer werden !
Jene, die heute darüber lachen, oh meine geliebten Kinder, ich sage euch, diese werden einst in Schmerzen weinen. Aber dann könnte es zu spät sein !

Betet und opfert. Bleibt auf dem engen Weg. Fürchtet euch nicht. Denn wenn ihr mir immer wieder eure Hände gebt, werde ich euch festhalten und durch diese Finsternis führen, die jetzt dann noch grösser werden wird! Harrt aus. Bleibt treu. Vertraut eurer MUTTER. Sie will euch helfen und führen.
Ja, bleibt treu in der ewigen Wahrheit und hört nicht auf jene, die euch anderes verkünden, denn das kommt nicht von GOTT.

Denn es gibt nur eine Wahrheit !!!
Einen wahren apostolischen, katholischen Glauben, eine Kirche !!!

Und diese wird kein Mensch, ja nicht einmal Satan zerstören können !

Denn GOTT hat Seine KIRCHE auf den Felsen gebaut. Der Heilige GEIST wird den Nachfolger Petri führen und leiten. Aber sein Kreuz ist schwer. Sie wollen ihn verstummen lassen !

Doch, meine geliebten Kinder, bevor alles geschieht :

Betet * Betet * Betet

Ich werde der Schlange das Haupt zertreten und eine neue Saat wird aufgehen, klein, aber GOTT und Seiner Kirche treu. Es werden wieder gute Priester hervorgehen. Viele von ihnen halte ich noch im Verborgenen. Jetzt aber werden sie dann hervortreten und die neue Saat nähren und stärken.

Und die Priester, die jetzt in dieser furchtbaren Finsternis noch ihren Dienst in Treue und Wahrheit tun, halte ich fest, wenn immer sie mich rufen und mir vertrauen !

* Denn ich bin die MUTTER aller Priester,
aller Seelen, ja aller Kinder *

Betet, meine Kinder. Betet. Bleibt furchtlos. Vertraut auf den HERRN und bittet den Heiligen GEIST stets um Seinen Beistand. Er wird euch helfen. Betet, betet, betet und bleibt standhaft.

Myrtha: „Oh Mutter: Bitt Du Deinen göttlichen SOHN, dass ER den Arm des VATERS zurückhält. Ja, bitt Ihn, denn ER will doch nicht, dass Seelen verloren gehen. Nein, oh Mutter, hilf Du und hilf auch uns allen, denn auch wir sind Sünder und wir schweigen, wo wir reden sollten und wir reden, wo wir schweigen sollten. Mutter, oh Mutter: Verlass uns nicht, verlass uns nicht.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina: Ihr, ihr schweigt immer noch, …“

Nun beginnt das sehr schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen