Dienstag, 3. April 2012

Botschaft 27.3.2012

27. März 2012 AM / ass

Botschaft der lieben Gottesmutter

Meine geliebten Kinder:

Heute gibt es Priester, auch Bischöfe und viele Mietlinge, welche die Seelen zur Sünde verführen. Diese haben selbst keinen Glauben mehr und verkünden Irrtümer !

Ja, diese können die weltliche Speise nicht mehr von der heiligen Eucharistie unterscheiden !!!

Sie berufen sich auf das Manna in der Wüste. Und so verkünden sie die Speisung der Brotvermehrung und der Fische.

Doch, meine geliebten Kinder: Das alles ist nur Speise für den Leib.

Aber, die heilige Eucharistie ist die Speise für die Seele! Der Leib Christi und das kostbare Blut Christi, das zur Rettung der Seelen vergossen wurde !

Und diese Priestersöhne setzen die leibliche Speise der göttlichen Speise gleich! Was ist das für ein Irrtum! Dann berufen sie sich auf die Nächstenliebe, alle haben so auf die sogenannte Brotteilung das Recht! Doch: Das ist nicht der göttliche Leib Christi und nicht das göttliche Blut Christi !

Nur allein der geweihte Priester, der im Glauben steht, kann immer wieder CHRISTUS auf den Altar nieder rufen! Und diese Speise, ja, dieser Leib und dieses Blut Christi setzen eine reine Seele voraus, die durch das heilige Sakrament der Busse gereinigt ist !

Der, welcher die heiligen zehn Gebote nicht verkündet, nicht lehrt und nicht hält, hat kein Recht auf den Empfang der göttlichen Speise! Es steht ja geschrieben:Wer unwürdig das Brot isst und den Kelch trinkt, verfällt dem Tod.

Ja, heute verkünden Priester und Laien Irrlehren. Sie haben keinen Glauben und sie verkünden auch die heiligen zehn Gebote nicht mehr.

Meine geliebten Kinder: Was für Irrtümer werden verkündet und damit viele Seelen verführt !

Betet für diese Priestersöhne, dass sie wieder die wahre Lehre Christi verkünden und die heiligen zehn Gebote so lehren, wie sie der HERR gegeben hat, dass sie auch keine Sünde verniedlichen, denn alles gilt noch so wie einst: Immer und ewig !!

Das ist die wahre Lehre des HERRN. Wie ich es euch schon früher gesagt habe:

So oft wird von Ökumene gesprochen. Aber: Wahre Ökumene ist Rückkehr !

Ich betone nochmals: Wahre Ökumene ist Rückkehr zur ewigen Wahrheit !!!

Alles andere ist nur Bruchstück und nicht die wahre Kirche des HERRN, wie ER sie gegründet hat.

Betet, meine geliebten Kinder, besonders auch in diesen Tagen, damit sich die Menschheit und besonders die Priestersöhne bewusst werden, dass der KREUZWEG des HERRN, der Tod, das Leiden und die furchtbaren Schmerzen alles Wirklichkeit ist, ja, die Erlösung der Seelen !!

Meine geliebten Kinder: Betet für diese alle, damit sie wieder erkennen, was die ewige Wahrheit ist und was der HERR den Priestersöhnen aufgetragen hat, nämlich: Die wahre Lehre zu verkünden und die heiligen Sakramente zu spenden, damit die Seelen gerettet werden, für die der HERR am Kreuz gestorben ist. Betet, betet, betet und begleitet den HERRN im Geiste auf Seinem Kreuzweg.

Myrtha:Oh, mein GOTT. Was geschieht alles und ist nicht nach Dir, oh GOTT, ausgerichtet. Irrtümer, ja, furchtbare Irrtümer werden gelehrt und so Seelen verführt. Oh, mein GOTT: Erbarm Dich. Reinige Du doch jetzt alles. Ja, die Reinigung ist im Gang. Furchtbar wird alles werden. Oh, GOTT: Erbarm Dich, denn wir alle wissen nicht, was wir tun. Auch wir sind schuldig und versagen immer wieder und oft sind auch wir keine Vorbilder. Oh, GOTT: Erbarm Dich !

Pater Pio: Auch Du bittest Deine Mitbrüder im Priesteramt: Folgt den Worten der MUTTER. Denn, wie ich es schon so oft gesagt habe, wird der HERR Rechenschaft über jede Seele fordern, die durch eure eigene Schuld verloren geht.“

Nun beginnt das Sühneleiden zur heiligen Messe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen