Montag, 30. Januar 2012

Botschaft 24.1.2012

24. Januar 2012 AM / ass

Botschaft der lieben Gottesmutter

Mutter, oh MUTTER !

Mein Herz ist voll Trauer! Oh, meine Kinder: Wie oft bin ich im Namen des HERRN gekommen, um euch, ja, der ganzen Menschheit und besonders meinen Priestersöhnen zu helfen !

Ihr Kinder:

Nach eurer Zeitrechnung habt ihr vor wenigen Tagen den Gedenktag des ERLÖSERS gefeiert.

Damals sprachen die Engel: * Ehre sei GOTT in der Höhe und Friede auf Erden *

Doch: Was geschieht in diesen Tagen ?

Kein Friede ! Immer vermehrt entbrennen Kriege und die Menschen bringen sich gegenseitig um !

Ja, es wird sogar davon gesprochen, einen GOTTES-STAAT zu errichten !

GOTT will aber keinen Tod des Menschen !

Wer Menschen umbringt, ist ein Lügner und handelt im Namen Satans !

Ja, meine geliebten Kinder:

Die Drangsale werden noch grösser und die Reinigung noch schmerzvoller werden !

Denn die Menschen hören nicht auf die Worte, die der HERR mir aufgetragen hat,

um sie an die Welt zu richten !

Meine geliebten Kinder:

Der Unfriede beginnt schon im Kleinen, in den Familien, wie es in der heiligen Schrift steht:

Der Mann wird sich gegen die Frau, die Frau gegen den Mann und die Kinder gegen die Eltern und die Eltern gegen die Kinder erheben. Da herrscht schon Unfriede und dieser setzt sich fort, sogar bis in die KIRCHE CHRISTI hinein. Hier erheben sich Bischöfe gegen Bischöfe und Priester gegen Priester. Und, anstatt dass sie zu ihren Herden schauen und sie zu GOTT führen, stiften sie Unfrieden !

Und so geschieht es auf der ganzen Welt. Gleich wie zurzeit von Herodes, als dieser die Macht auch nicht abgeben wollte und die Kinder ermorden liess.

Und so machen es auch heute noch die Staatsmänner. Weil sie die Macht nicht abgeben wollen, morden sie und lassen ihre Völker ermorden.

Und so wie Judas den HERRN für 30 Silberlinge verraten hat, so tun es die Regierungen !!

Um des Profites willen, liefern sie Waffen für die Kriege !!

Ja, um des Geldes willen werden sie zu Judasse !!

Solches kann nicht ungestraft belassen werden.

GOTTES Gerechtigkeit wird jetzt in grossem Ausmass beginnen !

Darum: Seid bereit. Fürchtet euch nicht. Ich habe euch gesagt:

Wenn ihr die Lichter in euren Seelen nicht erlöschen lässt, dann bin ich mit euch !

Aber eines möchte ich euch auch hier noch sagen:

Satan versucht, auch in euren Reihen Unfrieden zu stiften !

Wenn jemand nicht gleicher Meinung und wohl nicht auf dem richtigen Weg ist,

dann dürft ihr es sagen. Aber mit Liebe, ja, in grosser Liebe und nicht mit Hass !

Denn, wie ich euch gesagt habe:

Satan versucht, überall Unfrieden zu stiften und die Menschen gegeneinander aufzubringen.

Darum: Bleibt in Ruhe. Sagt, was nicht richtig ist. Das ist auch euer Auftrag. Aber tut und sagt es in Frieden.

Seid demütigen Herzens! So, wie es der HERR auch war, als ER noch auf Erden wandelte.

Meine geliebten Kinder:

Seid stets bereit. Achtet auf die Zeichen, die jetzt noch vermehrt kommen werden !

Aber verzweifelt nicht, denn GOTT ist mit euch !

Hört auf jene Bischöfe und Priester, die in der Wahrheit sind und die euch mit den heiligen Sakramenten nähren und stärken !

So, wie ich es gesagt habe: Sie spenden euch das Öl für die Lampen. Ja, für eure Lampen, die eure Seelen sind.

Seid mutvoll, standhaft und treu. Denn die Prüfungen werden jetzt noch grösser werden !

Aber: Wenn ihr jeden Tag den Heiligen Geist um Seine Kraft bittet, dann werdet ihr die Kraft auch erhalten !

Und ich, eure MUTTER, werde euch auf dem engen Weg begleiten. Aber vergesst nicht, mir eure Hände entgegen zu strecken, damit ich euch festhalten kann !

Denn, wie ich gesagt habe: Satans Macht ist gross und er weiss genau, dass seine Zeit zu Ende geht. Darum will er noch grosse Ernte halten !

Seid mutvoll. Bleibt stark. Betet für die Priester und die Bischöfe und ganz besonders auch für den Nachfolger Petri, denn ihre Kreuze sind schwer! Denn Satan versucht sie auf furchtbare Weise, damit sie untreu werden und seinen Anweisungen Folge leisten!

Denn Satan ist der furchtbare Verblender !!!

Betet, meine Kinder. Bleibt treu und harrt aus !

Die Zeit der Reinigung geht jetzt dann zu Ende. Aber sie wird noch schmerzvoll sein !

Betet. Betet auch für die vielen unschuldigen Seelen, die umgebracht werden und unvorbereitet den Tod erleiden !

Der HERR lässt jedem den freien Willen, sich zu IHM zu bekehren oder nicht !

Betet, betet, betet !!!

Myrtha:Oh, Mutter: Warum hören sie nicht auf Dich! Dieser furchtbare Stolz macht blind und das ist das Werk Satans. Oh, Mutter: Bitte, lass uns immer sehend und demütig, ja, demütig sein.

Pater Pio: Nochmals bittest Du Deine Mitbrüder im Priesteramt: Bleibt treu, denn es steht euch eine schwere Zeit bevor. Bleibt treu. Erfüllt eure Hirtenpflicht so, wie sie euch der HERR gegeben hat, von Anfang bis zum Ende. Rettet Seelen, denn ihr habt dazu die Kraft und die Macht erhalten.“

Nun beginnt das sehr schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen