Montag, 15. August 2011

Botschaft 9.8.2011

9. August 2011 AM / ass

Botschaft der lieben Gottesmutter

Meine geliebten Kinder:

Schon so lange komme ich, zu bitten, zu mahnen und zu tadeln.

Doch nur wenige haben auf meine Bitten gehört und sie befolgt.

Bald kommt der Tag, an dem ihr meiner gedenkt, als ich zu meinem göttlichen SOHN, im VATER und im Heiligen GEIST, in die Ewigkeit heimkehren durfte (15. August).

Ihr habt gehört und gelesen, dass an diesem Tag sich Bischöfe von den deutschsprechenden Nationen mit einem Teil ihrer Herden auf dem Wasser (Bodensee) treffen, um sich und ganz Europa meinem heiligsten Herzen zu weihen.

Doch, meine geliebten Kinder, ich bitte diese Bischöfe, dass sie sich zuerst mir selbst weihen und auch meinen Bitten folgen und sie erfüllen !

Denn wer dies nicht tut, ist ein Heuchler, der mit gespaltener Zunge redet.

Ja, gerade diese deutschsprechenden Nationen sind es, die gottlose Gesetze erlassen!

Und deshalb erwarte ich von diesen Bischöfen, dass sie sich gegen diese

satanischen Gesetze wehren und nur dem göttlichen Gesetz Folge leisten !!

Nur so kann wieder Freiheit, Einheit, Liebe und Gerechtigkeit über die Völker kommen.

Doch heute seht ihr, was geschieht: Die Völker erheben sich! So, wie ich es euch schon vor langer Zeit angekündigt habe, wenn keine Bekehrung stattfindet !

Darum, meine geliebten Kinder: Nehmt diese Worte auf und bewahrt sie in euren Herzen, überdenkt und befolgt sie. Dafür werde ich heute zusammen mit euch beten und GOTT um Verzeihung bitten. Betet, meine Kinder. Ja, betet und tut Busse!

Wie ich schon gesagt habe, bleiben nur noch wenige Stunden zur Umkehr !!

Denn GOTTES Gerechtigkeit wird eingreifen und wieder Ordnung schaffen !!

Und dies wird schmerzvoll sein !

Ihr erfährt es jetzt schon und seht, was geschieht, wenn Satan herrscht und die Menschen GOTT verachten und den HERRN auf die Seite stellen! GOTT wird das nicht mehr dulden.

Darum: Tut Busse, kehrt um, bekehrt euch und bringt Opfer. Bleibt GOTT treu und auch dem Glauben und verlasst den engen Weg nicht !

Wer sich mir (MARIA) weiht, auf meine Worte hört, sie befolgt und mir die Hände reicht, den werde ich beschützen und festhalten !

Betet und harrt aus. Verzweifelt nicht, wenn jetzt Dinge geschehen, die ihr nicht mehr verstehen könnt.

Denkt: GOTT ist gross und ER wird sorgen! GOTT wird immer für euch da sein, wenn ihr IHM euch anvertraut, Seine Gebote hält und wer, oh meine Kinder, der mütterlichen Liebe vertraut. Ich bin eure MUTTER, die euch liebt, führt und leitet. Bleibt GOTT treu.

Betet, betet, betet !!!

Myrtha: „Nein, oh Mutter, es geschieht so vieles, aber man will es immer noch nicht wahrhaben. Oh Mutter, was muss noch alles geschehen! Doch dann, oh Mutter, dann ist es zu spät. Jetzt aber wäre noch Zeit zur Umkehr und Busse. Aber GOTT zwingt niemanden. ER lässt jedem Menschen den freien Willen. Doch Satan hat alles in Besitz genommen. Oh Mutter, lass uns immer sehend sein. Erbitt Du uns den Heiligen GEIST.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina: Nein, oh nein, ihr schweigt …“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen