Mittwoch, 5. Januar 2011

Botschaft 21.12.2010

Botschaft der lieben Gottesmutter

Dienstag, 21. Dezember 2010 + + + AM/ass

Meine geliebten Kinder:

Heute bitte ich euch, besonders in diesen Tagen in die Stille zu gehen. Denkt darüber nach, welch wunderbares Geschenk euch der göttliche SOHN mit Seinem Kommen gemacht hat. ER hat euch die Tore des Himmels geöffnet, die verschlossen waren und verschlossen geblieben wären; hätte der göttliche SOHN euch und alle Menschen nicht durch Sein Leiden und Sterben mit dem VATER versöhnt. Denn schon in der Krippe begann der Kreuzweg. Ist das nicht ein wunderbares Geschenk?

Ja, meine Kinder, so oft wird heute der HERR wieder beleidigt, indem viel und schwer gesündigt wird !

Darum, meine geliebten Kinder; ja besonders ihr, meine geliebten Priestersöhne, bitte ich euch:

Macht euch nicht mitschuldig am Verderben so vieler Seelen, indem ihr euren Auftrag nicht mehr so erfüllt, wie ihr ihn vom HERRN empfangen habt !

ER wusste um das sündhafte Tun des Menschen. Deshalb hat ER im heiligen Abendmahl den Aposteln und seinen Nachfolgern ganz besonders auch das heilige Sakrament der Busse anvertraut !

Nur der Priester, der gläubige Priester, kann heilen, lösen und von schwerer Schuld befreien !!!

Alles andere nützt nichts! Wenn eine schwere Schuld im heiligen Busssakrament nicht gebeichtet und demzufolge nicht vergeben werden kann, lädt sich der Sünder, besonders jetzt in diesen Tagen, noch eine grössere Schuld auf, wenn er unwürdig die heilige Eucharistie empfängt !

Darum, ihr meine geliebten Priestersöhne, bitte ich euch:

Geht und spendet das heilige Sakrament der Busse! Dieses Sakrament ist so wichtig für das ewige Leben !

So viele von euch sind Diener der wild gewordenen Schafe. Diese befehlen euch, was ihr tun sollt und ihr gebt ihnen nach, anstatt dass ihr dem Auftrag des HERRN nachkommt !

Geht zu euren Herden, haltet euch bereit und führt sie zur Umkehr im heiligen Sakrament der Busse! Das ist euer Auftrag, nicht das, was die wild gewordenen Schafe von euch verlangen !

Nur dem HERRN seid ihr Rechenschaft schuldig, sonst niemandem !

Meine geliebten Kinder:

Bleibt Licht und entzündet das Licht, denn die Finsternis wird gross! Fürchtet euch nicht, wenn jetzt Dinge geschehen, die ihr nicht begreifen könnt, wenn die Dunkelheit noch finsterer und das Wehklagen noch grösser wird. Dann sammelt keine Schätze in dieser Welt, sondern sammelt nur Schätze für die Ewigkeit ! Nichts anderes, sondern einzig und allein für die Ewigkeit !

Meine geliebten Kinder:

Bleibt wachsam, ja bleibt wachsam! Ruft zu mir, wenn euch Furcht überfällt! Dann werde ich euch festhalten und unter meinem Mantel beschützen. Aber ihr müsst Licht sein und Licht werden !

Nochmals ermahne ich euch: Geht in die Stille und betrachtet den HERRN und was durch Sein Kommen geschehen ist !

Betet und nehmt die Botschaften wieder hervor und lest sie nochmals. Ihr werdet feststellen, wie vieles sich schon erfüllt hat. Nehmt meine Worte zu Herzen und befolgt sie. Dann wird das LICHT euch begleiten und euch die Angst nehmen vor dem, was jetzt geschieht !

Betet, betet, ja betet und bleibt standhaft und treu. Ich, eure MUTTER, bin bei euch, wann immer ihr mich ruft !!!

Myrtha:

Mutter, oh Mutter, was wird jetzt in diesen Tagen wieder alles geschehen? Der HERR wird durch Völlerei, furchtbares Tun und Geschäftigkeiten beleidigt! Nur ganz wenige denken an die GEBURT CHRISTI, an das wahre GESCHENK GOTTES !

Pater Pio:

Auch du rufst Deine Mitbrüder im Priesteramt auf: Erfüllt euren Auftrag so, wie ihn euch die MUTTER genannt hat. Hört nicht auf die wild gewordenen Schafe, sondern erfüllt den Auftrag, indem ihr heilt, löst und vom Tod auferweckt, damit noch viele Seelen die Herrlichkeit GOTTES erlangen können und nicht dem ewigen Tod, den ewigen Qualen, verfallen!

Ihr tragt grosse Verantwortung und werdet dem HERRN einst Rechenschaft ablegen müssen. Geht hin und erfüllt euren Auftrag! Hört nicht auf die Menschen, sondern auf GOTT allein !“

Nun beginnt das sehr schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen