Mittwoch, 22. April 2009

Aus "Isolationshaft" entlassen

Frau Myrtha Maria war am Dienstag den 21.4.2009 wieder dabei.

Sie erzählte scherzhaft, dass sie aus der "Isolationshaft" entlassen wurde.

Ihre Blutvergiftung wurde von unbekannten Viren verursacht, weswegen sie in die Isolations- station des Spitals verlegt werden musste.

Einige Verwunderung unter dem medizinischen Personal rief hervor, dass die Frau schon über 17 Jahre nahrungslos sei und auch im Spital nichts essen konnte, in der "Isolationshaft"....

1 Kommentar:

  1. Sie isst seit 17 Jahren GARNICHTS mehr? Ernsthaft? Grüße

    AntwortenLöschen